Donnerstag, 12. Juli 2018

Urlaub - Erholung für Körper und Geist...

Jedes Jahr freuen wir uns wieder auf den Urlaub. Endlich dürfen mal genau das tun, was wir möchten:

  •  ausschlafen

  • über unsere Zeit selbst verfügen

  •  mal was anderes sehen

  • uns verwöhnen lassen

  • ausruhen und entspannen

  • unseren Hobbies nachgehen 

  • die Zeit mit unseren Liebsten genießen

     

    Nach wenigen Wochen kehren wir dann völlig entspannt und glücklich in den Alltag zurück. Aber bald holt er uns wieder.  Kaum sind wir wieder zurück , hat und der Alltag wieder fest im Würgegriff. Und wir leben nur noch von Erinnerungen. Über kurz oder lang scheucht uns der Stress wieder durchs Leben. Und der kämpft mit unlauteren Waffen: 

  • die Magenschmerzen sind wieder zurück

  • der Blutdruck ist wieder zu hoch und macht uns nervös

  • wir können und nicht mehr konzentrieren und vergessen die wichtigsten Sachen

  • wir sind verzweifelt. 

    Was können wir tun? 

    In China arbeitet man schon seit ca. 5000 Jahren mit sehr einfachen Mitteln, die jeder erlernen kann. Man geht davon aus, dass durch unseren Körper  14 Energiebahnen laufen. Auf ihnen gibt es ca 360 Punkte, durch deren Stimulierung man den Energiefluss beeinflussen kann. Jeder der Punkte wirkt auf eine bestimmte Körperfunktion.  Wenn wir Stress haben, können wir mit Akupressur Körper und Geist so beruhigen, dass wir besser mit Überbelastung jeder Art umgehen fertig werden. Einfach mithilfe unserer Hände. Es ist schon lange bekannt, dass der Körper sehr gut auf Massagen anspricht. Akupressur ist quasi eine Punktmassage. Der Vorteil ist, dass wir alle unsere Hände stets bei uns haben und uns so jederzeit und nahzu überall drücken können. Also:

     

     DRÜCK DICH MAL WIEDER! 

     

    Meine E-Books auf XinXii 

     Zum Download meines Ebooks 

    für nur 3,99 €

    einfach oben klicken!

     

Mittwoch, 11. Juli 2018

Machen Sie sich Ihr Unterbewusstsein zum Freund



Viele Menschen denken, wenn der Körper irgendwie anders als sonst reagiert, steckt automatisch eine Krankheit dahinter. Und sie denken, dass ihnen dann nur ein Arzt helfen kann. Oft würde ein Arzt in solchen Fällen gerne zu seinem Patienten sagen: "Stell Deine Ernährung um!" oder "Beweg Dich regelmäßig"! oder, oder , oder ... Aber was erwartet der Patient von seinem Arzt? Er will keine Ratschläge, sondern er möchte eine Therapie, die von der Krankenkasse bezahlt wird. Also verschreibt der Arzt in der Regel ein Medikament oder er schickt seinen Patienten zum Facharzt, um weitere Krankheiten zu suchen. Um etwas klarzustellen, ich möchte keinesfalls unsere Ärzte kritisieren, sie tun ihr Bestes und unsere Medizin ist vor allem im chirurgischen Bereich wahrhaft super. Was ich damit sagen möchte, ist einfach, dass viele Patienten die Verantwortung für ihren Körper gerne an jemanden übertragen möchten. Und sie erwarten eine schnelle Hilfe. Schließlich möchte man am Wochenende wieder fit sein... Deshalb tut der Arzt genau das, was von ihm erwartet  wird - er zückt seinen Rezeptblock und so wird oft mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Wer kennt es nicht, Grippe ist wieder unterwegs. Aber anstatt sich abzuhärten und den Körper das tun zu lassen, was er sehr gut kann, nämlich die Viren aus eigener Kraft zu bekämpfen, greift man sie mit einer ganzen Chemiefabrik an. Irgendwann verweigert der Körper dann die Mithilfe bei der Abwehr von Krankheiten, denn wem eine Arbeit immer abgenommen wird, der wird sich nicht mehr anstrengen, sie ordentlich zu tun.
Deshalb mein Apell: Freunden sie sich mit Ihrem Unterbewusstsein an!
Stellen Sie sich einen imaginären Schieber darin vor. Sie könne ihn selbst bedienen. Dieser Schieber geht von "Grundannahme gesund" bis zu "Grundannahme irgend etwas stimmt mit mir nicht". Was glauben Sie, bei welcher Stellung des Schalters (und damit auch Einstellung) sie sich am wohlsten fühlen ? Bei welcher Schieberstellung hat eine Krankheit wohl die besten Chancen,  unsern Körper  zu befallen? Wir unterschätzen die Kraft unserer Gedanken leider viel zu oft. Dabei ist längst bewiesen, dass ein Körper schneller gesundet, wenn das Unterbewusstsein auf Gesundheit gepolt ist anstatt auf Krankheit. Spinnen Sie in Ihren Gedanken mal ihre Verwandten, Bekannten, Kollegen und Freunde im Geist durch. Was meinen Sie, wo bei denen dieser Schieber steht?
Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Beschäftigung mit ihrem Körper und ihrem Geist. Sie werden die beiden Gesellen lieb gewinnen. Schließlich sind die es, die Ihre Persönlichkeit ausmachen.

Und Drücken Sie sich mal wieder!
Mehr über mich: http://www.vonGabi.de

Akupressur bei Migräne.Kopfschmerzen,Schlafstörungen,  Rückenschmerzen, Erkältung, Grippe



E-Book nur 3,99 €

Hier downloaden:

Meine Ratgeber auf XinXii


Akupressur bei Stress, Bluthochdruck, Konzentrations.-und Gedächtnisstörungen, Nervosität, psychische und emotionale Störungen



E-Book nur 3,99 €

Hier downloaden:

Meine Ratgeber auf XinXii



Laden Sie diese E-Books einfach auf Ihr Smartphone und Sie haben Ihre "Handapotheke" immer bei sich!

Freitag, 8. Juni 2018

Die Nacht ist lang...

... wenn man nicht in den Schlaf finden kann. Ganz zu schweigen davon, wie der Tag danach dann aussieht. Fast jeder hat das zumindest ab und zu schon mal erlebt. Gemeinerweise schläft man meist endlich ein, kurz bevor der Wecker klingelt. Man fühlt sich wie gerädert, möchte sich einfach wieder umdrehen und weiterschlafen, aber die Pflicht ruft! Dabei weiß man in diesem Moment schon genau, dass aus diesem Tag kein guter wird. Die Konzentration und die gute Laune schwänzen diese Tage. Nur die Pflicht ruft trotzdem, und nach einer schlaflosen Nacht hat man das Gefühl, als rufe sie viel lauter als sonst.

Was kann man tun?

Man kann sich "in den Schlaf drücken"

Jeder kann das. Mit Akupressur lernt man, welche Punkte man mit den Fingern drückt oder massiert, um einschlafen zu können. Und das ist kein Hokuspokus. Die Chinesen kennen Akupressur und Akupunktur schon seit etwa 5.000 Jahren. Und sie praktizieren sie noch immer. Einfach, weil sie wirkt, die Traditionelle Chinesische Medizin. Versuchen Sie es doch auch einmal.

In meinem E-Book "Akupressur - Drück Dich mal!" zeige ich Ihnen, welche Punkte Sie in den wohlverdienten Schlaf bringen.


Einfach hier downloaden

Meine E-Books auf XinXii

für nur 3,99 €

Schlafen Sie gut! 

 


Donnerstag, 26. April 2018

Der Rücken trägt die ganze Last…



wer hat das nicht schon des Öfteren erlebt? Rückenschmerzen, Verspannungen, eingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten - der Rücken zeigt uns immer mal wieder, was er alles zu leisten hat. Und wenn ihm alles zu viel wird, dann verteilt er gerne seine Schmerzen auch mal weiter an den Rest des Körpers – dann kommen Kopf- und Gliederschmerzen hinzu.

Die meisten Betroffenen reagieren darauf mit einem Griff zur Schmerztablette. Das ist in der Situation, in der man unter den Schmerzen leiden muss, sehr verständlich. Schließlich kann man nicht einfach sagen: Mir tut der Rücken weh, ich nehm mir jetzt mal `ne Auszeit und erhol mich!

Das einzige, was man tun kann, ist vorbeugen. Den Rücken regelmäßig stärken, auch dann, wenn er „nur einen normalen Arbeitstag“ zu bewältigen hat – nur mit ein paar Minuten Fingerdruck.

Wie soll das denn gehen?

Mein E-Book „Akupressur -Drück Dich mal!“ zeigt mit Bildern und Beschreibungen, welche Punkte man drücken muss, um den Rücken stark zu machen.

 Nur ein paar Minuten jeden Tag – und der Rücken wird es Ihnen danken!


Hier zum Download für nur 3,99 €:

 Meine Bücher auf XinXii

 


Hier zum Kongress gegen Rückenschmerzen

Dienstag, 3. April 2018

Sie wissen mal wieder nicht, wo Ihnen der Kopf steht?



Eine häufig verwendete Redensart, obwohl wir ja genau wissen, wo er sich befindet, unser Kopf. Oder sind Sie schon mal jemandem begegnet, der seinen Kopf woanders trug?

Was wir durch diese Redensart also ausdrücken wollen. Ist, dass wir hoffnungslos überfordert sind. Termine, Verpflichtungen, Arbeit, Familie  oder ein durch etwas anderes verursachter Stress - wir wissen nicht mehr, wie wir das alles schaffen sollen. Oder es lastet eine schlimme psychische Belastung auf uns, die uns so immens beschäftigt, dass wir uns um nichts anderes mehr kümmern können als auf unser Problem.


Da vergessen wir dann sprichwörtlich mal, wo uns der Kopf steht. Denn in solchen Situationen haben wir nicht das Gefühl, dass unser Kopf und noch unterstützt. Im Gegenteil, er reagiert oft mit Schmerzen.

Was können wir in solchen Situationen tun, um den Kopf wieder zu unserem Freund zu machen? Die Chinesen haben vor ca. 5000 Jahren herausgefunden, wie wir nur mit Hilfe unserer Finger die Energien, die durch unseren ganzen Körper fließen und ihn versorgen, unterstützen können. Und wenn die Energien wieder fließen, haben Kopfschmerzen und andere stressbedingte Störungen keine Chancen mehr.

Wie das geht, erfahren Sie in meinen E-Books:

Drück Dich mal! und Drück Dich mal wieder!
  

Hier zum Download:
Meine E-Books auf XinXii

Mittwoch, 10. Januar 2018

Zaubern mit Akupressur ...

... kann man nicht, denn Akupressur ist kein Hokuspokus. Akupressur ist eine Methode, um seine Gesundheit zu erhalten und Alltagsbeschwerden auszumerzen. Und das kann jeder lernen, denn man braucht weder Nadeln, noch Medikamente noch irgendwelche sonstigen Hilfsmittel. Man braucht nur das, was jeder von uns immer bei sich hat: seine Hände.


Aber wie gesagt, Akupressur ist keine Zauberei. Es genügt nicht,  einmal mit den Fingern zu schnipsen und alles wird gut. Man muss schon wissen, welche Punkte man drücken kann, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Und man muss sich regelmäßig drücken, denn Akupressur ist eine probate Vorbeugung, um den Körper gesund und leistungsfähig zu halten. Akupressur verhindert also keine Krankheiten, sondern Akupressur unterstützt unsere Gesundheit. Wer sich täglich drückt, wird bereits nach einigen Tagen merken, dass es ihm irgendwie besser geht. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich drücke mich jeden Morgen nach dem Aufwachen und fühle mich außerordentlich gut. Solche jährlich wiederkehrenden ungebetenen Besucher wie Grippe, Kopf- und Gliederschmerzen, Rücken- und Verdauungsprobleme klopfen bei mir schon gar nicht mehr an die Tür - sie wissen, dass ihnen sowieso keiner mehr aufmacht.


Dabei muss man sich nicht jeden Tag stundenlang drücken. Es reicht, vier bis fünf Punkte pro Tag zu drücken. Und die können dann täglich wechseln. Akupressur ist also kein Hexenwerk, sondern ein ganz solides, leicht zu lernendes Handwerk. Und wie wir wissen: Handwerk hat goldenen Boden. Das gilt auch für die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Immerhin wirkt dieses Handwerk schon seit ca. 5000 Jahren - vor allen Dingen auch vorgeugend. Im Gegensatz zu unserer Medizin, die zweifellos im operativen Sektor viel besser als die TCM ist, sich allerdings meist nur auf unseren kranken Körper  beschränkt, gab und gibt es in der TCM keine Trennung zwischen Körper und Geist. TCM versteht den Menschen als Einheit der beiden. Und das ist es doch, was wir wollen - dass wir mit unserem Körper eine Einheit sind.  Ich kann nur sagen - das ist ein schöner Zustand! Probieren Sie es selber!


                    Akupressur- Drück Dich mal!               Drück Dich  mal wieder!



                                                        
                  
   

Hier zum Download der E-Books: 


Autor auf XinXii